Der Schminktisch - Ein besonderer Platz nicht nur für Schönheit



Schminktisch Der Schminktisch - eine Wohlfühloase


Die Geschichte des Schminktisches ist schon sehr alt. Erfunden wurde der speziell für das Schminken und Frisieren gedachte Tisch in mittelalterlichen Frankreich. Genutzt wird er überwiegend von Frauen. Aber auch immer mehr Männer legen in der heutigen Zeit Wert auf ein gepflegtes Äußeres.

Frauen lieben einen ruhigen und stilvollen Platz, an dem sie sich in aller Ruhe für den Tag oder zum Ausgehen zurecht machen können. Frauen, die keinen Schminktisch besitzen, schminken sich meistens im Badezimmer vor dem Badspiegel. Oft ist das Licht der Badleuchte gelbstichig und der Spiegel schlecht. Man kann so die kleinen Fältchen und die Farbintensität beim Schminken gar nicht so richtig erkennen. Oft wird es im Badezimmer auch hektisch. Der Mann und / oder die Kinder wollen immer genau dann ins Badezimmer, wenn Frau sich in aller Ruhe schick machen möchte. Das kann schon mächtig nerven. Ein eigener Schminktisch im Schlaf- oder Ankleidezimmer schafft hier Abhilfe. Das Design des Schminktisches ist dabei wahrscheinlich garnicht so wichtig. Es genügt, wenn der Schminktisch einigermaßen zur restlichen Einrichtung passt. Vielen Frauen ist es wichtiger, dass sie einen wunderschönen Platz nur für sich alleine haben. Der Schminktisch ist ein Platz, an dem Frau sich so richtig wohlfühlen kann.

Das Waffenarsenal der modernen Frau, sprich ihre Schmink- und Kosmetikprodukte, sind ja in der Regel recht klein. Dafür sind es aber sehr, sehr viele verschiedene Schminkutensilien, die Frau von heute so braucht. Make-Up's, Wimperntusche, Kajal-Stifte, Lidschatten, Rouge, Lippenstifte, Nagellack und so weiter und sofort. Nicht zu vergessen verschiedene Parfums sowie Kämme, Bürsten und Accessoirs für die perfekte Frisur. Ach so, die gesamte Palette an Schmuck habe ich noch nicht aufgezählt. Viele von diesen Sachen werden täglich benutzt, einige davon morgens und abends. Und all diese Dinge wollen ja der Ordnung halber auch standesgemäß aufbewahrt werden. Und genau dafür ist ein Schminktisch mit seinen Stauräumen in Form von Schubladen und Klappfächern hervorragend geeignet.

Schminktische werden in verschieden Formen und Farben angeboten. Es gibt sie z.B. in den antiken, romantisch verschnörkelten viktorianischen oder kolonialen Landhausstil, aber auch in von Schlichtheit geprägten modernem Design.


Materialien und Farben


Bei den Farben der Schminktische ist weiß die vorherrschende Farbe. Es gibt sie aber auch in sämtlichen Holztönen bis hin zum modernen schwarz. Auch das Material, aus denen die Schminktische gebaut sind, ist vielfältig. Es gibt Schminktische aus billiger Spanplatte, Massivholz, Kunststoff oder Glas. So ist für jeden Geschmack oder auch Geldbeutel etwas dabei.


Vorteile eines Schminktisches


schöner Schminktisch Schminktische erfüllen verschiedene Zwecke. Sie schaffen einen Ort, an dem man sich in aller Ruhe der Schönheit widmen kann. Kein lästiges Gedrängel mehr im Badezimmer. Durch diverse Schubladen und Ablagefächer können die meistens sehr zahlreichen Schmink- und Kosmetiksachen zum einen verstaut, aber auch gut sortiert untergebracht werden. Das schafft Ordnung und Übersicht! Des Weiteren sind Schminktische häufig auch sehr dekorativ. Durch ihr meist elegantes Aussehen verschönern sie den Raum in dem sie stehen. Nicht selten werden sie sogar zu einem kleinen Hingucker, wenn sie mit den restlichen Möbelinventar im Raum gut harmonieren. Aufgestellt werden Schminktische am häufigsten im Bad oder im Schlafzimmer. Das Wichtigste jedoch ist, dass man für sich selbst eine kleine Wohlfühloase schafft.


Das richtige Licht am Schminktisch


Das richtige Licht ist beim Schinken, insbesondere beim Auflegen vom Make-Up, sehr wichtig. Das beste wäre ein Platz mit viel Tageslicht. So sieht das Schminkergebnis an Ende auch genau so wie gewünscht aus. In Badezimmern hat man jedoch oft schlechte Lichtverhältnisse mit nur wenig Tageslicht. Deshalb verlegen Frauen ihren Schminkplatz auch gerne an einem Platz vor einem großen Fenster. Leider nutzt auch ein noch so großes Fenster nichts, wenn es draußen dunkel ist. Um unabhängig vom Tageslicht zu sein, ist ein Schminktisch mit genau abgestimmter Beleuchtung die optimale Lösung. Die Zusatzbeleuchtung mit viel Tageslichtspektrum kann sich dabei entweder unmittelbar am Schminktisch befinden oder auch indirekt als Raumbeleuchtung fungieren. Durch das richtige Licht wird nicht nur das Schminkergebnis besser. Auch der Schminktisch selbst kann durch die passende Beleuchtung mehr und mehr zu einem optischen Highlight im Raum werden.


Ausstattung mit Spiegel


Ausgestattet sind Schminktische in der Regel mit einem oder sogar mehreren Spiegeln. Neben den richtigen Lichtverhältnissen ist ein guter Kosmetikspiegel ein weiterer wichtiger Faktor für den optimalen Schminktisch. Der Spiegel sollte einen möglichst guten Hell-Dunkel-Kontrast aufweisen. Er sollte ebenso auch feinste Konturen perfekt spiegeln können. Das ist die funktionale Seite eines guten Schminkspiegels. Daneben legen viele Frauen aber auch Wert auf die Machart des Spiegels. Es gibt sie in runder, ovaler oder eckiger Form. Mit diversen Verziehrungen am Spiegel wird insbesondere bei Schminktischen mit antikem Design nicht gespart. Bei dem vielfältigen Angebot an Schminktischen ist sicherlich für jeden Geschmack auch der richtige Schminkspiegel dabei.


Schminktische sind (meistens) eine klasse Geschenkidee!


Wer von den Männern noch auf der Suche nach einem richtig guten Geschenk für seine Liebste ist, könnte mit einem Schminktisch einen echten Volltreffer landen. Die meisten Frauen und Mädchen lieben ihren Schminktisch. Ach, was schreibe ich? Alle Frauen und Mädchen lieben ihren Schminktisch! Aber Vorsicht! Je nachdem wie die Frau gestrickt ist, kann ein Schminktisch als Geschenk vom Mann auch völlig daneben gehen. Sie könnte es so auffassen, wie wenn ein Mann von der Frau ein Deo geschenkt bekommt! Sollte die Frau das so auffassen, könnte das Schminktisch-Geschenk extrem "suboptimal" für die Beziehung sein. Obwohl gut gemeint, würde der Schuss aber mal so richtig nach hinten losgehen!